Workshop

„Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und hilft keinem"

Von Maria Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916)

EINLADUNG

Liebe Taijiquan & Qi Gong Freunde

 liebe Praktizierende und Interessierte

 

Am  21. Mai 2011 wird ein offener Workshop - Taijiquan, Qi Gong und Körperarbeit zum ausprobieren, mitmachen und anschauen für einen guten Zweck angeboten. Die Erlöse aus diesem Workshop gehen direkt an die Erdbeben Opfer in Japan.

Helfen Sie bitte mit Ihrer Spende!

Wir treffen uns um 14:00 Uhr in Neuss, Am Rosengarten (im Stadtgarten Neuss) und werden in der Öffentlichkeit gemeinsam üben. Von einfachen Lockerungs- und Qi Gong Übungen zum „Sofort-Mitmachen“ bis zu Sequenzen aus den Taijiquan Formen.

An dieser Veranstaltung kann jeder gegen eine freiwillige Spende teilnehmen. Ich freue mich auf kräftige Unterstützung. Nach der Veranstaltung werden wir gemeinsam das gespendete Geld zählen und ich überweise den Betrag auf das Spendenkonto:

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Spendenkonto: 
10 20 30
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
BLZ 
370 205 00

http://www.aktion-deutschland-hilft.de

Danke, dass Sie mit Ihrer Spende Menschen in Not helfen!

 

„Güte in den Worten erzeugt Vertrauen, Güte beim Denken erzeugt Tiefe, Güte beim Verschenken erzeugt Liebe“
Laotse

 

      

DANKSAGUNG

„Das wahre Glück besteht nicht in dem, was man empfängt, sondern in dem, was man gibt“

Der offene Workshop -Taijiquan, Qi Gong und Körperarbeit für die Erdbebenopfer in Japan

Am Samstag, den 21. Mai 2011 haben viele Taijiquan, Qi Gong Freunde und Interessierte den Weg in den Neusser Stadtgarten gefunden um bei sommerähnlichem Wetter gemeinsam in Gedenken an die Erdbebenopfer die chinesischen Bewegungskünste auszuprobieren oder anzuschauen. Nachdem die Teilnehmer eine freiwillige Spende abgegeben haben ( insgesamt 270,00€ ) wurde der Workshop mit einer Schweigeminute eröffnet. Nach und nach machte sich die Gruppe mit den Bewegungsabläufen bekannt. Selbst außenstehende Beobachter, überwindeten ihre Scheu, und schlossen sich den Übungen an. Ca. zwei Stunden dauerte das Programm mit kurzen Pausen, in denen Erfahrungen ausgetauscht und Erfrischungen eingenommen wurden. Die entspannte und friedliche Atmosphäre war zu spüren. Noch lange nachdem die Übungen beendet waren, lag eine angenehme Ruhe im Stadtgarten. Ich hoffe, dass jeder, der an diesem Workshop anwesend war, einen Teil dieser Ruhe mit sich nach Hause nehmen konnte.

Ich möchte mich für die tatkräftige Unterstützung bei allen Teilnehmern recht herzlich bedanken und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen. Die Spende von 270,00€ habe ich an das Spendenkonto-Aktion:

aktion-deutschland-hilft überwiesen.                                                                                             

Ein besonderer Dank geht an meine Familie, welche mich von Anfang an mit vollem Einsatz unterstützt hat.

Ich verneige mich in alle Richtungen mit höchster Dankbarkeit.

DANKE!

© 2011 herzlichst Margarethe

Datenschutzerklärung